Echte Flamen fahren auf Kopfstein, waschechte norddeutsche Deerns auf Kopfstein bei Regen.

Am Ostersamstag starteten Silvia und Silke auf der 130 -km-Strecke der Ronde von Flaanderen Cyclo bei waschechten Witterungsbedingungen. Auf den ersten 80 km regnete es und entsprechend anspruchsvoll waren die Hellinge und das Kopfstein zu fahren. Dennoch oder gerade deshalb war es ein tolles Erlebnis, das zur 100. Auflage der Ronde 2016 wiederholt werden wird!